In all meinen Jahren als Yogalehrerin wurde mir immer wieder die Frage gestellt welche Art Yoga ich unterrichte...

Nach meiner Ausbildung bei Young Ho Kim | Inside Yoga kam ich irgendwann zu Anusara Yoga, schnupperte in viele andere Stile und konnte mich überall für etwas begeistern und baute es in meinen Unterricht ein.

Was für Yoga war das nun? Irgendwann antwortete ich aus dem Bauch heraus »isayoga« weil es mir zu mühsam war die Mischung aller Einflüsse aufzuzählen. Anfangs war es nur ein Wort, dann begann es zu wachsen. isayoga bekam eine Internetseite und ein Jahr später fand ich wundervolle Räume. Heute bin ich glücklich Dich in mein Studio einladen zu dürfen um einfach einmal Yoga auszuprobieren oder es Dir bei einer Thai Yoga Massage gutgehen zu lassen!

Ich finde es wunderbar, dass Yoga für alle da ist.
Wir brauchen nur uns selbst.
Jeder kann es machen – egal ob alt, jung, gross, klein, beweglich, unbeweglich – in diesem Moment auf der Matte sind alle gleich und doch jeder so einzigartig. Es gibt kein gut oder schlecht, richtig oder falsch. Entscheidend ist, es mit ganzem Herzen und voller Hingabe zu tun. Und das sollten wir nicht nur beim Praktizieren der Yoga Asanas tun, sondern immer undüberall in unserem Leben – somit ist Yoga überall um uns herum.